6 Gründe, warum Yoga Studio eine Website braucht

Bist du Yogalehrer oder Yogastudio? Fragt sich, ob eine Website benötigt wird oder nicht. Lesen Sie diesen Text, um alle Ihre Zweifel auszuräumen und die Vorteile einer Website kennenzulernen. Denn eine Website zu haben, ist ein Schlüssel, um Ihr Geschäft zu verbessern. 

Was auch immer die Leute heute tun oder kaufen möchten, sie suchen es zuerst auf Google oder in sozialen Netzwerken. Sich im Wettbewerb zu behaupten und gefunden zu werden, ist also ein Kampf, den jedes Unternehmen führt. Für Yogalehrer und Yogastudios ist es nicht anders.  

Eine Website zu haben ist eine kleine Investition in Ihre Zukunft. Hier sind die Top 6 Gründe warum?

1. ONLINE SUCHEBAR SEIN

Die Leute werden dich durchsuchen, wenn sie zu deinen Kursen kommen wollen. Und du bist nirgends zu finden. Vielleicht finden sie Sie auf Facebook, aber die Informationen geben ihnen nicht wirklich das, wonach sie gesucht haben. Sie wollten herausfinden, wie Sie ihnen bei ihrer Yoga-Reise helfen können. Sie hofften, Ihre Website zu finden, um sich zu verbinden, sich für Ihren Newsletter anzumelden und einen Kurs zu buchen! Also ziehen sie stattdessen weiter.

Dies ist die Realität dessen, was es für Sie und Ihr Yoga-Geschäft bedeutet, keine Yoga-Website zu haben. Sie müssen an den Orten, an denen sich Ihre Schüler und potenziellen Schüler online aufhalten, durchsuchbar und auffindbar sein.

2. Glaubwürdigkeit  

Die Website eines Yogalehrers oder Yogastudios ist wie sein Lebenslauf, seine Marke und sein Marketinginstrument. Die Website baut sofort Glaubwürdigkeit auf und hebt Sie von Ihren Mitbewerbern ab. Dies gilt insbesondere im Jahr 2022! Das digitale Zeitalter und alles, was online ist, verbindet sich mit dem Publikum. 

 Eine Website gibt einen kleinen Einblick in Ihre Arbeit und Ihr Engagement für Yoga. Mit einer Website wirken Sie professionell und glaubwürdig. Warum glaubwürdig? Da Sie bei Google gefunden werden, können die Leute Sie fühlen, bevor sie Sie besuchen.

3. ERHALTEN SIE MEHR MÖGLICHKEITEN

Die Online-Welt ist ein Ort neuer Möglichkeiten. Sie wissen nie, wann jemand Sie bemerkt, Sie schätzt und Ihre Dienste benötigt. Es ist auch ein Ort für neue Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Leute können sehen, wer Sie sind und was Sie zu bieten haben. Wenn ihnen gefällt, was sie wissen, werden sie Sie möglicherweise kontaktieren, um weitere Informationen zu erhalten, die Ihnen neue Möglichkeiten eröffnen.

4. BAUEN SIE IHR NETZWERK AUF 

Eine Website hilft Ihnen dabei, sich mit anderen Yogalehrerkollegen zu verbinden und eine Gemeinschaft aufzubauen. Sie können mit ihnen interagieren, von ihnen lernen und vieles mehr. Sie werden viele Leute treffen und in Ihrer Karriere schneller wachsen. 

5. MEHR GELD VERDIENEN

Mit Ihrem Wissen und der Popularität Ihrer Website können Sie Ihre Online-Präsenz nutzen und mehr mit Fitnessmarkenzugehörigkeiten verdienen. Starten Sie Ihren Online-Yoga-Shop und verkaufen Sie Online-Yoga, Matten, Yoga-Ausrüstung, Yoga-Kits und mehr. Dies wird Ihnen helfen, zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

 6. BAUEN SIE EINE TIEFERE BEZIEHUNG AUF

Wir alle möchten tiefere Beziehungen zu unseren Schülern aufbauen. Es kann eine Herausforderung sein, neue Studenten anzuziehen und tiefe Beziehungen aufzubauen, während wir unser tägliches Leben leben. Die beiden größten Hindernisse für den Aufbau von mehr Beziehungen sind Zeit und  Lage. Man kann sich einfach nicht jeden Tag mit 100 Menschen persönlich treffen. Und Sie können definitiv nicht an zwei Orten gleichzeitig sein, was bedeutet, dass Ihre Studentenbasis auf Ihre Heimatstadt beschränkt ist. Das Schöne an einer Website ist, dass Sie einen Artikel veröffentlichen können, der von 1.000 Menschen gelesen wird. Stellen Sie sich vor, wie lange es dauern würde, so viele Menschen ohne eine Website zu erreichen?

ALLE ERFOLGREICHEN YOGA-LEHRER HABEN EINE WEBSITE!
WERDEN SIE EINER VON IHNEN UND BAUEN SIE IHRE WEBSITE AUF NIOPAGE.COM
Share on Facebook
Teilen auf Twitter
Bei LinkedIn teilen
Teilen Sie per E-Mail
Nach oben scrollen